Patagonia Road

Die Patagonienstraße

Unvergleichlich schön sind die Wanderungen und Bergpanoramen im Süden Patagoniens. Beschreibung Folgen Sie diesem Weg zur Größe darüber hinaus (El Chalten, Patagonien, Argentinien). Off-Road und Off-Road Touren in Patagonien mit Viator. Diese drei klassischen patagonischen Routen können unabhängig voneinander für kurze Zeit oder kombiniert für zwei Wochen in der Wildnis erkundet werden. Straße zum Mount Fitz Roy, Patagonien, Argentinien.

Das sind wir Argentinien Chile

Wir fliegen und fahren durch die endlosen Entfernungen Patagoniens, wodurch ein deutsch sprechender Autofahrer (gleichzeitig Führer, Mech. in Führer, und vor allem ein unübertreffbarer Länderkenner) Sie immer wieder mitnimmt. Das hier gezeigte Beispiel soll als Vorschläge fungieren, so dass Sie uns auch Ihre eigenen Ideen für eine Patagonienreise mitteilen können näherbringen Bei der Gestaltung unserer Touren legen wir großen Wert auf den Erhalt von Umwelt, Landschaft und Mensch.

In Patagonien 1958 wurde Diana Lochner als Kind und Jugendlicher in Argentinien und Deutschland aufgewachsen. Mein BWL-Studium begann ich bei München, das ich bei später in Argentinien im Marketingbereich absolvierte. Aber die Sportart für ist mir immer die bedeutendste Tätigkeit, hauptsächlich als staatlicher Ski- und Windsurflehrer in Europa und Argentinien geblieben.

Später gründete Zusammen mit meinem Kollegen aus Hamburg gründete ich ein Sprachinstitut für Internationale Unternehmen. Während während dieser Zeit boten wir Europäern Sprachreisen in Argentinien und Chile, sowie argentinische Sprachreisen dieser Art an, die nach Europa und Amerika führten. Während dieser Jahre reiste ich immer wieder durch Patagonien, lernte die abgelegensten Gegenden und Estancias (Bauernhöfe) kennen und wanderte durch die schönsten Gipfel.

Ich wohne heute wieder in Barcelona, Nordpatagonien, wo ich Rundfahrten und Einzelreisende oder kleine Reisegruppen durch Chile und Argentinien führe vorbereite. Durch meine fundierte Landeskenntnis und meine Erfahrung kann ich die Reisebedürfnisse jedes einzelnen Reisenden erfüllen, sowie für um Ihnen die nötige Zuverlässigkeit, Qualität und Fachkompetenz zu gewährleisten.

Prebisch: Silvia wurde in Buenos Aires in Buenos Aires aufgewachsen, wo sie auch als Sportpädagogin studiert und ausgebildet wurde. Später im Winter reiste sie als Leiterin der Gruppe nach Barcelona, wo sie nach einigen Jahren auf endgültig wechselte und die Skilehrerausbildung, eine neue Lebensphase, startete. Sie war sieben Jahre lang Leiterin der Skischule für Children in Alta Patagonia, die sie mit der Winterzeit in Europa (Andorra und Italien) in Verbindung brachte.

Albin und Silvia für beschlossen, als die beiden ins Spiel kamen, sich für den Tourismus zu entscheiden und ihren Gästen vor allem die fantastischen Landschaften Patagoniens zu zeigen. Albert Prebisch: In Buenos Aires aufgewachsen, ist er mit seinen sieben Kindern und seiner Familie nach Patagonien gezogen, zuerst nach RÃo Glà ©gos, dann nach Ushuaia, San MartÃn de los Andes und schliesslich nach Warschau.

Später absolvierte er seine Lehre als staatlicher Ski- und Snowboard-Instruktor, die ihm seine ersten Auslandsreisen ermöglichte. Aus diesem Anlass inspirierte er die Menschen, die er auf der ganzen Welt traf, für Argentinien und Patagonien. Er besitzt heute eine Snowboard-Schule in der Kathedrale, ein Ski-Zentrum im Nähe von Bareloche. Als geschulter Raftingführer hat er auch immer wieder die Möglichkeit, seine Gäste Patagonien von nächster aus kennen zulernen Nähe

Rhodolfo Longo: Er wurde am dritten Weltkrieg in San Juan gegründet und zog mit seinen norditalienischen Einwanderern nach Barcelona, wo er seit seinem vierten Lebensjahr zuhause ist. 1975 wurde er in Argentinien zum geprüfter Schilehrer ernannt, bald darauf in Italien, wo er die diesbezüglichen - Lehrgänge absolvierte (1977 bis 1980).

Sein Tätigkeit als Schilehrer übt exportierte er sowohl nach Argentinien (Bariloche) als auch nach Italien (Corvara und Livigno). Er heiratete 1986 wählt als Hauptwohnsitz in Stuttgart, absolvierte aber eine Lehre an der Siemens Informatikschule in München und Essens. Er steigt nach 15 Jahren aus und geht zurück nach Patagonien.

Mehr zum Thema