Skateboard Shop Stuttgart

Rollbrett-Shop Stuttgart

Auch Destructo & Lost Art Skate Shop unterstützte ihn. Kurz nach seiner Fertigstellung ist der neue Skatepark am Pragfriedhof im Norden Stuttgarts zu einem Paradies für alle Asphalt-Surfer geworden. Woher kam die Idee, eine Art Skatepark in einer Kirche zu bauen? Vermutlich seit dem Skate-Shop in Seeheim, in Düsseldorf und Kays Shop in Hamburg würden alle weit weg von Stuttgart kommen. Gesucht werden motivierte und engagierte Skate- und Longboardtrainer, die gerne mit Menschen und vor allem Kindern arbeiten.

Mitten im Schwarzwald und mehreren Skaterparks mit enthusiastischen Skates und Schneefans wollen wir nicht missen.

Mitten im Schwarzwald und mehreren Skaterparks mit enthusiastischen Skates und Schneefans wollen wir nicht missen. Ob Snowboard, Surf oder Skateboard, diese 383 mÃ? werden Ihr Herz höher schlagen und Sie haben alles rund um Snowboard, Freeski, Skateboard, Surfboard und Longboard zu bieten. So wird es Ihnen gefallen. Casual-Stile von Top-Marken wie Burton, Volcom, Drescher, adidas Originals, Vans, Naketano oder Roxy machen unseren Shop zu einem wahren Boarder-Paradies - ob auf der Piste auf Schnee, Eis oder Beton Wir haben die beste Wahl an Snowwear, Streetwear, Turnschuhen, Armbanduhren und vielen anderen Zubehörartikeln in unserem Shop.

Sie wollen die dicksten Kunststücke mit dem Board machen oder allgemein das Snowboardfahren erlernen?

SKATEBOARD-ANFÄNGER & PROS II

Wählen Sie aus. Nähere Angaben zu den Effekten Ihrer Selektion entnehmen Sie dem Abschnitt Help. Deine Wahl wurde abgespeichert! Sie müssen eine Cookieauswahl vornehmen, um fortzufahren. Im Folgenden werden die einzelnen Möglichkeiten und ihre Bedeutungen erläutert. Erlauben Sie alle Cookies: Ermöglicht nur First-Party-Cookies: Kekse nur von dieser Website.

Erlauben Sie keine Cookies: Dabei werden keine Cookies eingesetzt, es sei denn, sie sind aus technischen Gründen notwendig.

Pfeil & Biest - SOLO Skateboard Zeitschriften

Das Schwabenvolk gilt als unternehmungslustig und so ist es nicht überraschend, dass sich ein Skateboard-Shop aus Stuttgart einen guten Ruf erworben hat - und zwar weltweit. Arrow & Beast ist zwar regional verankert, hat sich aber dem sich wandelnden Bedarf des Marktes angepaßt und über die nationalen Grenzen hinaus gedacht.

Aber nicht nur praktisch, sondern auch räumlich wurde der Shop um ein zweites (wenn auch eigenständiges) Unternehmen, den Verkauf, ausgebaut. Wie sich das mit "The Beast" in den vergangenen sieben Jahren entwickelte, berichtet Yaw Kyeremeh. Gier, wie sind Arrow & Beast entstanden? Im Jahr 2010, als Oliver, Jascha und Senol (nicht mehr involviert) darüber nachdachten, etwas in Stuttgart zu tun.

Sie dachten zuerst an einen Burrito-Laden und waren auch in San Francisco, um zu forschen. Gleichzeitig wurde jedoch der Laden in der Halle Elf geschlossen und der Ladenbereich in der Naehe von Mata Hari freigegeben und dann ging alles ziemlich zügig. Pfeil und Biest. Arrow steht bei mir für "saubere Arbeiten, Entschlossenheit" und Biest für einfaches Handeln.

Was im Laden geschieht, besprechen wir regelmässig und wenn etwas Grösseres geschieht, setzen wir uns zusammen, aber im Tagesgeschäft bleiben Oli und Jascha sogar ganz außen vor. Die meiste Zeit verbringt Oli im Verkauf und Jascha lebt jetzt in New York und ist hauptsächlich in seinem Beruf tätig[adidas Scateboarding Global Sports Marketingmanager, Anmerkung der Redaktion ] Aber weil er in den USA lebt, hat er eine gute Vision und kann sehen, wohin es geht.

"Es ist mein Ziel, mich im Wettbewerb mit den ausländischen Geschäften zu positionieren und hoffentlich unter den Top 25 zu sein. Daß die lokalen Geschäfte weltweit positioniert sind? Gerade in jüngster Zeit hat man festgestellt, dass viele lokale Geschäfte in Deutschland schließen mussten, weil das Angebot ausreicht.

Noch sind wir in Stuttgart und wir wissen auch, dass wir es nicht immer geschafft haben, Palace x Adidas in Stuttgart vollständig zu vermarkten, weil die Menschen es nur noch nicht überprüfen. Mein Ziel ist es dann, mit den international agierenden Läden zu mithalten und in den Top 25 der Läden zu spielen.

Bei der Eröffnung mussten wir zuerst ein paar Hindernisse überwinden, um das zu kriegen, was wir wollten. Wir haben mit unserem Projektteam und den realisierten Arbeiten verhältnismäßig rasch gutes Echo erhalten und uns als Shop durchgesetzt. Danach konzentrierten wir uns weiterhin auf die Schaffung regelmäßiger und hochwertiger Ausbeuten.

Sie mussten also besondere Artikel vorstellen und den passenden Laden aufsuchen. Grössere, Mainstream-orientierte Geschäfte gehören nicht mehr dazu. So wissen die Leute, dass man sich darauf verlassen kann, dass man in Stuttgart eine Zweigstelle hat.

Wieviel von Ihrem Zeug verkaufst du über das Netz und wie viel ist noch im Laden? Normale Dinge sind bestenfalls 50/50. Mit Sonderveröffentlichungen wie Palace und Adidas ist es eine ganz andere Geschichte. Aber wenn wir die Dinge veräußern wollen, ist Stuttgart limitiert.

Mit der Zeit wird sich das Zeug vor Ort absetzen, weil wir es selbst transportieren, Veranstaltungen machen, Filme einstellen und so weiter. Wir mussten abwarten, bis wir das Besondere Schritt für Schritt ausverkauften. Lhr Jungs holt eure eigenen Dinge raus.

Es ist kein Markengeheimnis, wenn ich behaupte, dass jeder Laden einmal zu einer eigenen Firma werden will. Wir sehen hier derzeit, dass viele Menschen kurz vor ihren Skateboardausflügen Hemden von einheimischen Marken oder Geschäften einkaufen, damit sie diese repräsentieren können. Alles zusammen Schlittschuhlaufen.

Auch Lem [Villemin], Phil[Anderson] und einige andere Einheimische hörten, dass ein neues Geschäft eröffnet wurde und wollten ihn nun bei seiner Arbeit mithelfen. Alle finden ihren Sitz und wir haben großes Pech, ich würde jetzt behaupten, dass wir das schönste Skateshop-Team in Deutschland haben. Nebst dem Shop gibt es auch den Distributionsvertrieb Biesterverteilung.

Auf der einen Seite sind Verkauf und Shop deutlich von einander abgegrenzt. Das hat den großen Vorzug, dass Sie ein vorhandenes Gespann haben und jeder bei Interesse eingreifen kann. Für den Shop ist es von großem Nutzen, dass ich mit dem Markenportfolio, das wir im Verkauf haben, einen so kleinen Einblick habe.

Am Ende sind das aber auch keine Überraschungen, denn jeder Shop kann einen Händler rufen und nach den Informationen fragen. Wodurch unterscheiden sich Arrow & Beast von anderen Geschäften? Ich habe bei uns das Gefuehl, dass das Schlittschuhlaufen wirklich im Mittelpunkt steht. Sie bekommen all Ihre Ausrüstung und dieses Skate-Hängegefühl, aber zur gleichen Zeit ist es normalerweise sauber und Sie bekommen auch Dinge wie Adidas X Palace.

Am Ende des Arbeitstages haben wir uns gefragt, wie wir uns noch von großen Online-Shops abheben. Jedenfalls haben wir eine gute Existenzberechtigung im Skateboarden. Zum einen wollen wir unser eigenes Skateboardteam und zum anderen Stuttgart und die eigene Unternehmenskultur vorantreiben.

Mehr zum Thema