Tiefenmesser

Tiefendicke

Viele Beispiele für übersetzte Sätze mit "Tiefenmesser" - Englisch - Deutsch Wörterbuch und Suchmaschine für englische Übersetzungen. Drei mechanische Uhren mit voll funktionsfähigen Tiefenmessern begleiten Sie auf Ihrem nächsten Tauchabenteuer. Zahlreiche Beispiele für übersetzte Sätze mit "Tiefenmesser" - französisch-deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für französische Übersetzungen. Beginn - Tauchausrüstung - Tauchausrüstung - Instrumente - Tiefenmesser. Das Reimverzeichnis für den Begriff Tiefenmesser wird redaktionell gepflegt und automatisch generiert.

Wie es funktioniert ">Edit | | | Quellcode bearbeiten]>

Das Tiefenmessgerät ist ein Druckmesser (Manometer) zur Bestimmung der aktuellen Wassertiefe im Vergleich zur Wasseroberfläche (Tauchtiefe). Das Tiefenmessgerät ist ein wesentlicher Bestandteil der Taucherausrüstung und stellt dem Tauchsportler seine momentane und meist auch seine max. Auch in U-Booten wird es zur Bestimmung der Bootstiefe beim Tauchen verwendet.

Dagegen wird in der Schiffahrt zur Bestimmung der Tiefe des Wassers ein Senker, Echolot oder eine andere Art der Echolotung eingesetzt, um den Abstand zum Grund des Wassers zu messen, während die bathymetrische Methode auch mit optischen Methoden wie dem Laserscanning arbeitet. Da sich der Raumdruck mit steigender Tiefe (1 bis 10 m) erhöht, kann die Druckdifferenz zur Wasserfläche und damit die exakte Tauchhöhe durch Messen errechnet werden.

Das Boyle-Marotta Tiefenmessgerät ist aus einem runden, gewölbten, einseitig geöffneten Glasrohr aufgebaut. Bei einem Tauchgang gelangt das eingedrungene Leitungswasser je nach Tauchgang in den Schlauch und verdichtet die darin enthaltene Druckluft. Die Kante der Luftbläschen im Rohr stellt die Höhe auf einer Skalierung dar. Dieser Tiefenmesser weist im Bereich bis 10 Meter recht exakt aus.

Die Darstellung wird in größerer Tiefe immer ungenau. Mit diesem Tiefenmesser kann die maximal mögliche Tiefe nicht erfasst werden. Das Rohrfedermanometer ist ein gebogenes Rohr aus elastischem Stahl, das Rohrfedermanometer, auf das der Staudruck je nach Ausführung von aussen oder von innen auftritt. Mit steigendem Luftdruck dehnt sich der Schlauch, mit abnehmendem Luftdruck kehrt er in seine Ausgangskrümmung zurück.

Dieser wird auf einen Mauszeiger gesendet, der mit einem Ziehen des Mauszeigers die maximale Tiefe des Tauchgangs aufzeichnen kann. Ein Tiefenmesser ist in Tauchcomputer eingebaut, die gemessenen Werte werden erfasst und zur Ermittlung der momentanen Null- bzw. Dekompressionsdauer ausgenutzt. Der Tauchgang wird auf dem Bildschirm zusammen mit den anderen Messwerten als Nummer dargestellt und vom Rechner zur kontinuierlichen Modellsimulation mitprotokolliert.

Altimeter - ein Messgerät für Vermessungen, Flug- und Bergsportarten zur Geländehöhe.

Mehr zum Thema